Steuern in Frankreich

Aus GrenzgaengerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Steuerarten

Einkommensteuer

Standard-Berechnung für Grenzgänger

Zur Vereinfachung wird nur Lohn/Gehalt betrachtet.

online...

...bietet das französische Finanzamt eine kostenlose und anonyme Simulation der zu zahlenden Steuer an: http://www3.finances.gouv.fr/calcul_impot/2012/simplifie/index.htm

Doch dazu muss zuerst das für die Steuern maßgebliche Jahres-Einkommen ermittelt werden.

Hier gibt es 3 Möglichkeiten:

Alle drei Berechnungsarten führen in etwa zum gleichen Ergebnis. (Unterschiede können durch vermögenswirksame Leistungen oder betriebliche Altersvorsorge entstehen.)

Der nun ermittelte Betrag wird im Online-Formular in das Feld „AJ“ eingetragen. Weiter müssen noch das eigene Geburtsjahr, der Familienstand und evtl. Kinder aufgeführt werden. Die danach errechnete Steuer ist schon ziemlich exakt. Sie wird sehr genau angegeben, wenn auch die anderen Felder richtig ausgefüllt wurden.

eine kleine Hilfe in deutsch gibt es hier: Steuersimulation online (Hinweis: hier wurde mit den Zahlen von 2008 gerechnet)

manuell...

...geht es auch. Vom Jahres-Einkommen (wie oben errechnet) werden mindestens 10% als Arbeitnehmer-Pauschale abgezogen. Diese Rechnung wird für jedes Familienmitglied gemacht, wenn es einen gemeinsamen Haushalt gibt. Dann wird addiert und das Ergebnis durch den „Familien-Quotienten“ geteilt. Der ist „1“ für Alleinstehende ohne Kind, „2“ für Ehepaare ohne Kind, „2,5“ für Ehepaare mit 1 Kind, „3,0“ Ehepaar mit 2 Kindern.

Der so errechnete Betrag wird nach sogenannten Tranchen nacheinander mit folgenden Sätzen versteuert.

-zunächst mit 0,0% bis 5.963 € -danach mit 5,5% bis 11.896 € -danach mit 14,0% bis 26420 € -danach mit 30,0% bis 70830 € -danach mit 41,0%

Das Ergebnis wir nun mit demselben Familien-Quotienten multipliziert; und die Steuer ist ermittelt.

Ein Beispiel:

Ein Grenzgänger, alleinstehend, kein Kind bekommt im Jahr 2011 von seinem deutschen Arbeitgeber 30.000€ ausbezahlt. (Betriebliche Zusatzrenten und VL bleiben zur Vereinfachung hier unberücksichtigt) Davon werden als Mindestbetrag 10% pauschal als Werbungskosten abgezogen. Es verbleiben 27.000€, geteilt durch Familien-Quotient „1“, ergibt 27.000€, die folgendermaßen versteuert werden.

Tabelle2012.jpg

Nach Multiplikation mit „1“ bleibt es bei 2.534€ zu zahlende Steuern..

(Diese Ausführungen betreffen Standard-Fälle und sind beispielhaft zu sehen. Nicht berücksichtigt wurden Zinseinnahmen, weitere in- oder ausländische Einkünfte, besondere Belastungen oder Familiensituationen. Sie stellen keine Steuer- oder Rechtsberatung dar. Deshalb auch keine Gewähr.)

Deutliche Steuerersparnis als Grenzgänger bei hohen Einkommen und Kindern

(Zahlen aus 2008)

Durch den hohen Familien-Quotienten (Frz. "part") wird die Steuerbelastung von Personen mit hohem Einkommen und Kindern deutlich niedriger als in Deutschland und sogar niedriger als in der Schweiz. Allgemein hat Frankreich schon eine hohe Abgabenlast, die aber im wesentlichen an den hohen Krankenkassen-, Rentenabzügen und sonstigen Sozialabzügen liegt. Diese entfallen aber bei Grenzgängern. Die folgende Statistik bezieht sich auf Einkommen nach Abzug der Sozialabgaben (Fall a oben).

SteuerF D CH.JPG

im Jahr des Umzugs...

...nach Frankreich als Grenzgänger gibt es eine Besonderheit bei der Besteuerung. Zu versteuern sind nur die Einkünfte, die ab dem Tage des Umzugs nach Frankreich erzielt wurden. Das sind üblicherweise Lohn, Gehalt, Zinsen aus Deutschland. Einkünfte, die vor dem Umzug noch in Deutschland kassiert wurden, müssen nicht deklariert werden. Sie werden daher auch nicht in Frankreich versteuert; auch wird keine Progression berechnet. Die vorher in Deutschland einbehaltenen Steuern (wie Lohnsteuer) bleiben in Deutschland. Es erfolgt keine Verrechnung, Erstattung oder Nachzahlung in Frankreich.

Wohnsteuer

Die Wohnsteuer ist abhängig von Wohnort, Wohnungsgröße und ein paar weiteren Faktoren. Erfahrungsgemäß sind das noch mal ein paar Hundert Euro, die dann zu zahlen sind(ca. eine Monatsmiete). Die Wohnsteuer (taxe d'habitation) wird einmal im Jahr bezahlt, kann aber auch auf Antrag in Monatsraten entrichtet werden. Wer zum 1.1. des Jahres die Wohnung bewohnt, muss diese Steuer für das komplette Jahr bezahlen, unabhängig von der Wohnzeit. Deshalb ist es sinnvoll erst ab 02.01 umzuziehen, weil man so ein Jahr Wohnsteuer spart. Der Vermieter der Wohnung weiß normalerweise wie hoch die Wohnsteuer für seine Wohnung ist. Also einfach bei Wohnungsbesichtigung den Vermieter danach fragen. Wer daran denkt eine Wohnung zu kaufen, sollte ausserdem bedenken, dass damit noch zusätzlich eine taxe foncière - also Grundsteuer - fällig wird. Die ist normalerweise in etwa so hoch wie die Wohnsteuer, Ausnahmen sind natürlich je nach Wohnort und Haus möglich.

Details zur Wohnsteuer gibt es auf der eigenen Seite zur Wohnsteuer.

Andere Steuerarten

Abhängig von der persönliches Situation können auch andere Steuerarten relevant sein, typisch etwa Zinsen und/oder Dividenden aus Deutschland. Aber auch in Frankreich gibt es Steuerberater, die gerne helfen.

Zeitlicher Ablauf des Steuerverfahrens

Monatliche Abzüge, so wie in Deutschland üblich, sind in Frankreich als Grenzgänger unüblich. Man bekommt erst mal sein komplettes Bruttogehalt abzüglich der Sozialversicherungsbeiträge überwiesen und muß sich selbst die Steuern zurück legen, denn die werden irgendwann fällig.

Ein Ablauf sieht normalerweise so aus:

1. Jahr

2. Jahr

3. Jahr

4. Jahr

Zahlung

Wie man seine Steuern bezahlen kann, erfährt man unter Steuern bezahlen

Links

Berechnung/Simulation der Steuern für Einkommen 2011 (zahlbar 2012)
http://www3.finances.gouv.fr/calcul_impot/2012/simplifie/index.htm

Text des Doppelbesteuerungsabkommens Deutschland-Frankreich, deutsch und französisch
http://archiv.jura.uni-saarland.de/BIJUS/doppelsteuer/de.htm

Definition Grenzgänger, Voraussetzungen und Bedingungen
http://www.grenzgaenger-forum.de/wiki/Wer_oder_was_genau_ist_eigentlich_ein_Grenzg%C3%A4nger%3F

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wiki Navigation
Werkzeuge