Bussgelder in Frankreich

Aus GrenzgaengerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verkehrsordnung in Frankreich

Lebt man als Grenzgänger in Frankreich, führt man künftig sein "Punktekonto" für Verkehrsverstöße auch dort. Im Gegensatz zu Deutschland, wo man Punkte ansammelt, verhält es sich in Frankreich etwas anders. Hier hat jeder einen Kontostand von 12 Punkten, von denen dann einer oder mehrere Punkte bei Verstößen abgezogen werden bis man bei Null landet.

Zu schnelles Fahren

Die Strafen für Vergehen sind in Frankreich deutlich höher als in Deutschland, weshalb es sich empfiehlt, tatsächlich die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit einzuhalten.

Beispielsweise wird für eine Geschwindigkeitsübertretung zwischen 1km/h (!) und 19km/h eine Strafe von 135 Euro fällig. Durch eine Zahlung innerhalb von 15 Tagen nach Absendedatum der Zahlungsaufforderung (Avis de contravention de la route) kann man seine Strafe auf 90 Euro reduzieren. Wartet man dagegen 45 Tage oder länger mit dem Bezahlen, erhöht sich die Strafe auf 375 Euro.

Dabei ist es egal, ob man mit 52 km/h oder mit 69 km/h gemessen wird, die Strafe ist die gleiche und wird auch ebenso unnachgiebig verfolgt. Daher empfiehlt sich, extrem genau darauf zu achten, nicht mal 1 km/h über der Geschwindigkeitsbegrenzung zu liegen.

In Frankreich seine Strafzettel sogar online per Kreditkarte zahlen. Dies erfolgt unter Angabe der Avis-Nummer auf der Website http://www.amendes.gouv.fr/

Konsequenzen für den Führerschein

So lange man in Frankreich keine Verwarnung bzw. keinen Punktabzug kassiert, gibt es keine Notwendigkeit seinen deutschen Führerschein umschreiben zu lassen, sofern es bereits ein rosafarbener EU-Führerschein ist. Die noch neueren Plastikkarten erst recht nicht.

Nach einem Punktabzug wird man irgendwann jedoch schriftlich dazu aufgefordert, seinen Führerschein in einen französischen Führerschein einzutauschen, damit die Punkte verbucht werden können.

Es gibt im Forum einzelne Meldungen, dass dies bei neuen EU-Führerscheinen auch nicht mehr nötig sein soll. Als Inhaber eines rosa Lappens allerdings wird einem nichts anderes als der Umtausch in eine französische permis de conduire (Führerschein) übrig bleiben.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wiki Navigation
Werkzeuge